USB Network Gate
Funktionen & Performancevergleich

Hier stellen wir Ihnen einen Vergleich der Hauptfunktionen von USB Network Gate und anderen Softwaretools für das Teilen über USB Netzwerke vor. Schauen Sie sich die untenstehende Tabelle für genaue Unterschiede an.
Product to compare:
Möchten Sie mit 30% Rabatt zu USB Network Gate wechseln? Sichern Sie sich 30% Rabatt
USB Network Gate Eltima Software eltima.com
USB/IP Takahiro Hirofuchi usbip.sourceforge.net
VirtualHere VirtualHere Pty. Ltd. virtualhere.com
USB over Network FabulaTech, Inc. fabulatech.com
Getestete Version
v8.0.1828 (Windows)
v4.0 (Linux)
v4.1.410 (Mac)
v0.2 (Windows)
v0.1.7-3 (Linux)
v3.3.8 (Server)
v4.2.3 (Client)
v5.2 (Windows)
v5.2 (Linux)
HAUPTFUNKTIONEN
Möglichkeit, eine uneingeschränkte Anzahl an USB Geräten zu teilen
Unterstützung für alle Arten von USB Geräten
Kompatibel zu USB v1.1 und v2.0
Kompatibel zu USB v3.0
Erfordert keinen Gerätetreiber auf der Serverseite um ein Gerät zu teilen
Automatische Verbindung zu neuen USB Geräten beim einstecken
Möglichkeit, einen USB Port ohne verbundenem Gerät freizugeben
Überwachung aller Vorgänge und Ausführungen durch die weniger ausführliche Nutzung von Activity Log
weniger detailliert
Bestimmung des exakten TCP Portes, welcher für die Verbindung genutzt wird
Für jedes Gerät
Für das Programm, nicht von der Grafischen Benutzeroberfläche
Für das Programm
Netzwerk Datenverschlüsselung für das sichere Teilen von Geräten
Für jedes Gerät
SSL, nicht von der Grafischen Benutzeroberfläche
SSL, für das Programm
Optionale Authentifizierung durch die Ermöglichung von Passwortautorisierung beim Aufbau von Verbindungen zu USB Geräten
Benutzerprotokoll ist erforderlich
Passwortschutz von Serverseite
Datenkomprimierung
Nicht von der Grafischen Benutzeroberfläche
Übergreifende Verbindungen: Möglichkeit (32 oder 64 Bit) Windows, Linux und Mac OS X Server und Clienten in verschiedenen Kombinationen miteinander zu verbinden
Teilweise
Version für Windows
Nur Client
Version für Linux
Nur Server
Version für Mac
Version für Android
Nur Server
Nur Server
Version für ARM/Eingebettetes Linux
OEM
Geteilte USB Ports werden jedes mal beim booten des PCs automatisch neu konfiguriert
Nur auf Windows
Automatische Neuverbindung des Clients nach dem PC Neustart
Automatische Neuverbindung nach abgebrochener Netzwerkverbindung
Möglichkeit, die Client Verbindung von Serverseite zu unterbrechen
Möglichkeit, die Client Verbindung von anderem Client zu unterbrechen
Unterbrechung bei Inaktivität
Fehlerbehebungsmaßnahmen bei nicht ordnungsgemäßer Funktion eines Gerätes
Zwei Arten der Verbindung mit entfernten Geräten - “Verbinden” und “Einmal verbinden”. Die letzte Option ermöglicht eine einmalige Verbindung, welche bei Abbruch nicht wiederhergestellt wird
Automatisches Auffinden von geteilten entfernten Geräten
Rückruf der Verbindung ist nützlich, wenn sich der Server Computer hinter NAT befindet
Pro Gerät
Weniger bequem
Pro Gerät
Verbindung über DFV Kanal
Verbindung über Citrix ICA Kanal
Isolierung bestimmter Geräte in einer DFV Sitzung
Automatische Neuverbindung zu DFV Geräten
Anzeige der übertragenen Datenmenge innerhalb der aktuellen Verbindung
Anzeige der Datenübertragungsgeschwindigkeit innerhalb der aktuellen Verbindung
Regelverwaltung für das Teilen
Lokalisierung anderer Sprachen
Befehlszeilenoptionen um den Prozess der Programmnutzung zu automatisieren
Integration der Technologie in Ihrer eigenen Anwendung (nur mit OEM Lizenz)
UNTERSTÜTZTE BETRIEBSSYSTEME
Windows XP, 2003 32-bit und 64 bit
Windows Vista, 7, 2008 32-bit und 64-bit
Windows 8, 10, 2012, 2016 32-bit und 64-bit
Mac OS X 10.11
Mac OS X 10.12
begrenzte Unterstützung
ZUSÄTZLICHE FUNKTIONEN
Möglichkeit jegliches USB Gerät mit einem benutzerdefinierten Namen zu betiteln
Nur auf Clientseite
Der Computername eines Clients, der aktuell auf ein geteiltes USB Gerät zugreift wird in der Liste der verfügbaren geteilten USB Geräte für andere Clients angezeigt
Möglichkeit, Geräte auf der Server Seite zu wählen, welche geteilt werden sollen
Unterstützt high-speed Video, Audio Geräte und Web Cams
Niedrige Datenübertragung-
sgeschwindigkeit
Nutzerfreundliche und bequeme Benutzeroberfläche
Das Programm ist einfach nutzbar
Weiterleitung von USB Geräten zu virtuellen Umgebungen (VMWare, Virtual PC, Hyper-V, usw.)
Ein Installer für Server und Client
Ein Installer für 32- und 63-bit OS Version
Eine Benutzeroberfläche für Server und Client
Automatische Programmupdates
Nur auf Client
Treiber haben Microsoft WHQL Signatur
Gratis Testversion
14-tägige Testperiode mit der Möglichkeit ein lokales USB Gerät zu teilen
Produkt ist kostenlos
Sie können 1 USB Gerät teilen
15-tägige Testversion, mit einem USB Gerät, welches mit dem Server verbunden werden kann
Verbindung über Microsoft RemoteFX ohne die Installation einer Client Software
vom Linux USB Server
Windows Client kann sich direkt nach dem Teilen auf dem Server mit einem Gerät verbinden
Linux CLient muss zuerst verbunden werden
Kundensupport
Regelmäßige Programmupdates
Programm ist stabil
Häufige Systemabstürze
/ / Funktionen & Performancevergleich